Zum Inhalt springen

Vorsicht beim Ersteigern

27/04/2012
Eine günstige Möglichkeit Eigentum zu Erwerben, ist der Erwerb aus einer Zwangsversteigerung. Doch hierbei sollte man vorsichtig vorgehen, um später keine Überraschungen zu erleben. Zunächst einmal sollten Sie Ihre finanziellen Möglichkeiten recherchieren. Dann können Sie sich beim zuständigen Amtsgericht nach entsprechenden Versteigerungsobjekten erkundigen. Wie ich aus eigener Erfahrung gelernt habe werden hierbei schwere Fehler gemacht. Ich wollte selbst meine Eigentumswohnung veräußern, wegen meiner finanziellen Situation. Meine Nachbarn, in einem Zweifamilienhaus, waren nicht bereit mit mir zusammen das ganze Grundstück zu verkaufen. Sie ließen sich lieber Zwangsversteigern, weil Sie Ihren Verpflichtungen der Bank gegenüber nicht mehr nachkommen konnten(oder wollten). Das Ehepaar M. ,meine Nachbarn, schlossen einen Mietvertrag. Die ersteigere Familie F., wollten das ganze Grundstück unbedingt erwerben. Sie machten aber den Fehler, das Objekt vorher nicht zu besichtigen.  Der nächste Fehler; Sie hatten sich keinen Höchstbetrag für die Ersteigerung festgesetzt. Die Mit Bieter bemerkten schnell, dass Sie die Wohnung um jeden Preis bekommen wollten, worauf Sie ‘hochgesteigert’ wurden, darum zahlten sie mindestens 20000 Euro zu viel. Dann hatten Sie die rechtlichen folgen, die durch den bestehenden Mietvertrag entstanden, nicht beachtet bzw.zu blauäugig gesehen. Nun haben sie einen hohen Sanierungs und Renovierungsaufwand, und mussten die Eheleute M. als Mieter behalten. Nach dem Übergang des Objektes auf den neuen Eigentümer, wurden sie jetzt der Vermieter, und konnten diese aber heraus klagen. Somit können sie das Haus nicht alleine nutzen.

Also, das zeigt man sich vor der Ersteigerung klar darüber sein muss welche rechtlichen folgen ich habe. Außerdem ist es überaus wichtig, das man sich für den Versteigerungstermin ein Höchstgebot festlegt, um bei den anderen Bietern nicht den Eindruck zu erwecken, das man das Objekt um jeden Preis haben will.

Red. Dennis 27.4.2012

Kommentar verfassen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: